Bettelnde Menschen in Innsbruck. Die Kriminalisierung eines Menschenrechts

Radiosendung: Innsbruck ist neben Salzburg die einzige Landeshauptstadt, die temporäre Bettelverbote für die Innenstadt beschlossen hat. Welche Auswirkungen das auf die betroffenen Menschen hat und welche Formen des Widerstandes es dagegen gibt, darüber spricht FREIRAD – Freies Radio Innsbruck mit Vertreter_innen der Bettel-Lobby Tirol und dem Verein für Obdachlose. Christina Streitberger hat dazu auch Stimmen der Innsbrucker Bevölkerung eingefangen und Selina Mittermeier hat mit Innsbrucks Stadtpolizeikomandanten Martin Kirchler gesprochen.

Die Sendung ist am Montag, 15. Juni 2015, um 11 Uhr auf FREIRAD – Freies Radio Innsbruck und in allen Freien Radios Österreichs zu hören und danach hier online abrufbar.

Eine Sendung im Rahmen des österreichweiten Programmschwerpunktes der Freien Radios Österreich am 15. Juni von 10-18 Uhr: “Sichtbar oder versteckt? Armut im Stadtbild”. Acht Sendestunden aus acht Städten/Regionen bieten ein Österreichpanorama der Armut und des Umgangs damit. Ein Thema, das von Wien bis Innsbruck und von Freistadt bis Graz die Menschen in ähnlichen und doch verschiedenen Formen betrifft und beschäftigt.

Weitere Informationen: http://www.freirad.at/?p=9958

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.