Natasha – Filmporträt einer bulgarischen Bettlerin jetzt gratis streamen

Natashaals online-Film-des-Monats Dezember auf flimmit.com
Ab Freitag 4.12. bis einschließlich 31.12.2015 kann man Ulli Gladiks Portraitfilm Natasha als gratis-stream auf flimmit.com ansehen.
Ulli Gladik hat Natasha beim Betteln in Graz kennen gelernt und sie nach vielen Gesprächen in ihre Heimatstadt Bresnik, einen ehemaligen Industriestandort in der Nähe von Sofia, begleitet. Über einen Zeitraum von fast zwei Jahren besucht sie, Kamerafrau und Regisseurin in Personalunion, Natasha in Bulgarien und Österreich und zeichnet das Leben der jungen Frau auf: Weiterlesen

„Was wünscht du dir zu Weihnachten?“ – Familienfest der BettelLobbyWien

Familienfest1 Die BettelLobbyWien erfüllt dieses Jahr zu Weihnachten den Kindern von Eltern, die aus Not betteln oder Straßenzeitung verkaufen müssen, Weihnachtswünsche. Von Martina Kempf-Giefing

Auf dem Weg zum Familienfest, das die BettelLobbyWien vier Mal im Jahr organisiert, war ich schon sehr gespannt, welche Wünsche die Kinder äußern würden, denn diesmal war einer der „Programmpunkte“ das Erfragen der Weihnachtswünsche. Spannend auch deshalb, denn die Frage danach was sich jemand wünscht, zeigt auch, welchen Mangel die Person gerade erfährt. Ich dachte darüber nach, dass es zum einen notwendige Wünsche gibt, die das Überleben sichern. Dazu gehören Nahrung, Medizin, ein Zuhause aber auch Kleidung. Diese entsprechen den menschlichen Grundbedürfnissen, und in meinem Verständnis ist es die Aufgabe unserer Gesellschaft diese Wünsche immer zu befrieden. Zum anderen gibt es Wünsche, die darüber hinausgehen und ein anderes Bedürfnis stillen, nämlich das Gefühl zu bekommen, geliebt und geachtet zu werden, der Wunsch, dass jemand an einen denkt.

Weiterlesen

BettlerInnen erzählen bei This Human World Filmfestival in Wien

<a href="https://www pop over to these guys.bettellobby.at/wp-content/uploads/sites/27/thishumanworld.png“ rel=“lightbox[3237]“>thishumanworldIch will nicht betteln, aber dürfen muss ich

11.12.2015 17:00 / Top Kino Wien, 6. Rahlgasse 1,  Saal 2

BettlerInnnen in Wien werden zunehmend von der Polizei aus dem öffentlichen Raum vertrieben und mit hohen Geld- und Haftstrafen belegt. 
Eine existenzbedrohende Praxis, die statt der Armut die Armen bekämpft.
 Die TeilnehmerInnen des Erzählcafés haben die Möglichkeit im Gespräch mit BettlerInnen mehr über ihren Alltag zu erfahren und Fragen zu stellen.
Ein Workshop mit der  BettelLobby Wien

 

Theatralische Auseinandersetzung mit Betteln, 17.6.2015, 21.00 Uhr

TdUDie Theatergruppe des Theater der Unterdrückten Wien, laden Sie/Euch sehr herzlich ein an unserer theatralischen Auseinandersetzung mit dem Thema „Betteln in Wien“
teilzuhaben.

Wann? am 17. Juni 2015 um 21 Uhr
Wo? im Gruppenraum des WUK, Stiege 5 Stock 1,
in der Währinger Straße 59, 1090 Wien

Weiterlesen

Einrichtung eines Rechtshilfefonds für Notreisende in Salzburg

Gerschner_Bettellobby_1 (1)Trotz aller Einwände hat der Gemeinderat in Salzburg die Verordnungsermächtigung des Landessicherheitsgesetzes genützt und ein sektorales Bettelverbot über Teile der Innenstadt zu verhängt.
Bereits kurz vor dem Gemeinderatsbeschluss hat der Runde Tisch Menschrechte die Einrichtung eines Rechtshilfefonds zur Gewährleistung rechtlicher Vertretung von Notreisenden öffentlich bekannt gegeben.

Aufgrund der hohen Zahl an Strafbescheiden welche die Polizei Salzburg gegen ArmutsmigrantInnen ab dem Frühjahr 2014 erlassen hatte, veranlasste die Plattform für Menschenrechte eine Analyse der Rechtslage und unterstützte Berufungen gegen diese Strafbescheide, um Präzedenzfälle zu schaffen.

Weiterlesen

Auf Augenhöhe – Videoporträts von bettelnden Menschen in Salzburg

Videoportät HelixHat ein Hochwasser schon mal euer ganzes Hab und Gut weggeschwemmt und ihr standet auf der Straße? War euer Haus schon mal so einsturzgefährdet, dass ihr nicht mehr darin leben konntet? In so einer Situation ist man vor allem auf eines angewiesen, auf Hilfe. Nicht in jedem Land ist die staatliche Unterstützung gegeben und so sind viele Menschen gezwungen sich anderswo durchzuschlagen, um irgendwie zu überleben.

So auch die Notreisenden, die zu einem großen Teil aus Rumänien nach Salzburg kommen. Viele Gerüchte von wegen, das seien doch alles nur kriminelle Banden, die zum organisierten Betteln in die Wohlstandsregionen Europas kommen, sind nicht belegt. „Auf Augenhöhe“ zeigt die realen Geschichten von acht Notreisenden als Videoporträts Weiterlesen

Rechtshilfe im öffentlichen Raum am 3. Juni ab 16 Uhr Mariahilferstraße Wien

<img class="alignleft size-medium wp-image-1850" src="https://www.bettellobby.at/wp-content/uploads/sites/27/betteln_ist_erlaubt-254×300 propecia pills 1 mg.jpg“ alt=“Einfaches CMYK“ width=“254″ height=“300″ srcset=“https://www.bettellobby.at/wp-content/uploads/sites/27/betteln_ist_erlaubt-254×300.jpg 254w, https://www.bettellobby.at/wp-content/uploads/sites/27/betteln_ist_erlaubt.jpg 495w“ sizes=“(max-width: 254px) 100vw, 254px“ />Welches Betteln ist in Wien erlaubt? Darf bettelnden Menschen erbetteltes Geld abgenommen werden? Steckt hinter den Betroffenen wirklich eine Mafia? Darf die Polizei PassantInnen wegschicken, die eine Amtshandlung beobachten? Was können PassantInnen tun, wenn bettlerInnen ihnen eine Strafverfügung zeigen?

Alles die solche oder ähnliche Fragen interessieren, laden wir herzlich zur Rechtshilfe im öffentlichen Raum auf der Mariahilferstraße ein (am Christian Broda Platz am Ende der Inneren Mariahilferstraße kurz vorm Gürtel)

Eine Veranstaltung im Rahmen der solidarischen Kampagne des Amerlinghauses Wien RaumFrei?! 40 Jahre-40 Besetzungen-Raumnahmen und mehr!

Betteln bei der Zentralmatura Deutsch

Bildschirmfoto 2015-05-06 um 15.59.31 Gestern, am 5. Mai 2015, haben 20.000 Maturant_innen überlegt, ob sie zum Thema Bettelverbot schreiben möchten: Eine von drei Aufgaben bei der Zentralmatura  bezog sich
auf die Frage nach einem Bettelverbot in Salzburg.
Die Tatsache, dass über Betteln bei der Matura nachgedacht werden kann, wäre grundsätzlich begrüßenwert. Die beiden Kommentare, die den Maturant_innen als Grundlage ihres Leserbriefes zur Verfügung gestellt wurden sind es leider gar nicht…

Weiterlesen

6.5.2015, 18.30 Diskussion zu Betteln: Gerüchte und Fakten

Filmstill aus  "Natasha"

Filmstill aus „Natasha“

Mittwoch, 6.5.2015,  18:30 im Wien Museum am Karlsplatz

Mit Ulli Gladik (Filmemacherin, u. a. Dokumentation „Natasha“), Ferdinand Koller (BettelLobby- Wien, Autor von „Betteln in Wien“, pädagogischer Leiter Romano Centro) und Eva Winroither („Die Presse“, Chronik-Ressort)

Diskussionsleitung:
Peter Huemer (Historiker und Publizist)

Weiterlesen

Solischlafen im Wiener Stadtpark, Presseaussendung

IMG_2958Tag der Arbeit. Tag der Arbeitslosigkeit. Tag der Obdachlosigkeit.
500 Obdachlose in Wien auf der Straße – Solischlafen im Stadtpark wird weiter gehen

„Trotz Regen kamen gestern 150 Menschen zur Solischlafaktion in den  Stadtpark, brachten Schlafsäcke und Essen vorbei“, resümieren MenschenrechtsaktivistInnen und SozialarbeiterInnen anlässlich der  gestrigen Solidarität- und Übernachtungsaktion im Stadtpark. „Wir  wollen nicht in einer Stadt leben, wo obdachlose Menschen nicht einmal  einen Notschlafplatz bekommen,“ so der Tenor der Teilnehmenden. Weiterlesen