Umstrittener Leiter der Drehscheibe Wien geht in Pension.

logo-mag11Im September 2014 wurde die BettelLobbyWien von einer Bulgarin zu Hilfe geholt, deren 4jährige Enkelin abgenommen wurde. Die Vorgehensweise von Polizei und der so genannten Drehscheibe warfen damals viele Fragen auf, die die MA11 nun so zu beantworten scheint, indem sie den umstrittenen Leiter der Drehscheibe, Norbert Ceipek, in Pension schickt. Zu hoffen bleibt, dass in Zukunft in der Drehscheibe Romakindern und Jugendlichen sachlich und vorurteilsfrei begegnet wird und dass Sozialarbeit und Polizeiarbeit klar getrennt wird. Denn die Hauptaufgabe der MA 11 ist der Schutz und die Begleitung ALLER Kinder.

 

2 Kommentare zu “Umstrittener Leiter der Drehscheibe Wien geht in Pension.

  1. Also wirklich, ein Kind lernt seine Verhaltensweisen im Erwachsenenalter durch Imitation. Zweitens: Wundert es Sie nicht, dass so junge Kinder einen ganzen Tag lang ruhig sitzen, es kommt schon vor, dass sie mit Alkohol oder Opiaten ruhiggestellt werden! Sonst ist das Betteln natürlich ok.

    • Nur zur Ihrer Information: es ist in Österreich kein einziger Fall bekannt, wo Kinder beim Betteln mit Opiaten oder Alkohol ruhig gestellt wurden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.